Information zu Impfung gegen COVID-19

Die Prioritätenwarteliste für BioNTech/Pfizer (nächster Termin wahrscheinlich August bei Stand Ende Mai) mussten wir schließen und können zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine weiteren Personen mehr aufnehmen, bis wir einen erträglichen Teil der Personen auf der Warteliste mit einer Impfung bedienen konnten.

Für Interessent*innen der Vektorimpfstoffe von AstraZeneca und Johnson & Johnson hingegen besteht nach wie vor die Möglichkeit für eine zeitnahe Impfung.

Die Impfung für Vektorimpfstoffe ist für alle Menschen über 60 Jahren empfohlen, da das Nebenwirkungsrisiko in dieser Altersgruppe vergleichbar mit der Impfung von mRNA-Impfstoffen (wie BioNTech/Pfizer oder Moderna) ist. Bei jüngern Menschen kann es etwa mit einer Wahrscheinlichkeit von 2:100 000 Geimpften zu einer Sinusvenenthrombose kommen. Nach individueller Risikoabschätzung ist die Impfung aber auch für Personen unter 60 Jahren möglich.

Bitte teilen Sie uns deshalb mit, ob Interesse an einer Impfung für AstraZeneca/ Johnson & Johnson bestünde und ob Sie einer Risikogruppe angehören.

Wir würden Ihnen dann, für den Fall, dass wir noch freie Kontingente hätten, einen konkreten Termin mit BITTE UM BESTÄTIGUNG vorschlagen.

Freie Kontingente werden jede Woche neu vergeben, es lohnt sich also regelmäßig nachzufragen.

 

Zum Impftermin bringen gesetztlich Versicherte ihre Versichertenkarte, Privatversicherte ein Ausweisdokument mit. Denken Sie auch an Ihren Impfausweis, falls vorhanden. Wenn Sie keinen besitzen, erhalten Sie selbstverständlich eine Impfbescheinigung von uns.

 

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Dr. Stefan Dostal mit Team

Markiert als Kategorie: Allgemein